Examen.ch_DA_Headerbild

Berufsbild

Generelle Umschreibung

Zweck der Prüfung ist festzustellen, ob die Kandidatinnen und Kandidaten über die notwendigen Kompetenzen verfügen, um im Bereich absatzorientierter Funktionen, welche von der Leitung von ganzen Absatzorganisationen bis zur Grosskundenbetreuung gehen, erfolgreich zu sein. Im Zentrum der Aufgaben steht die Konzipierung, Planung und Führung der Verkaufs- und Vertriebsorganisation.

Das eidg. Diplom als Verkaufsleiterin oder Verkaufsleiter soll die Gewissheit vermitteln, dass sich seine Inhaberin oder sein Inhaber bezüglich theoretischem Wissen und praktischen Können sowie Einsatzbereitschaft hervorgehoben hat. Wenn die entsprechende Praxis vorliegt, findet die Verkaufsleiterin oder der Verkaufsleiter vielfältige anspruchsvolle Herausforderungen in einer höheren Kaderposition im Verkauf oder Marketing.


Aufgaben

Analyse

Erstellen von umfassenden Analysen für die Verkaufsplanung sowie von einfacheren Marktanalysen, Interpretation der dafür notwendigen Daten und ableiten der für die eigene Unternehmung relevanten Schlussfolgerungen.

Konzept und Strategie

Erarbeiten von einfachen Marketingstrategien in Übereinstimmung mit den Zielen der Unternehmung; erarbeiten von Verkaufs- und Vertriebsstrategien für definierte Sortimente/Zielgruppen und/oder geografische Märkte; erarbeiten von Key Account- und Handels-Strategien; erstellen der primären und sekundären Verkaufsplanung und Aufbau entsprechender Verkaufskontrollsysteme; planen der notwendigen Infrastruktur für den Absatzbereich (Logistik, Informatiksysteme, elektronische Medien, etc.).

Operative Tätigkeiten

Ausgehend von Marketingstrategien Erarbeiten und Umsetzen von operativen Massnahmen für einzelne Marketinginstrumente, insbesondere im Bereich Verkauf/Verkaufsförderung; implementieren der notwendigen Infrastruktur für den Absatzbereich (Informatiksysteme, elektronische Medien, etc.).

Budgets

Erarbeiten, umsetzen und kontrollieren von Verkaufsbudgets.

Organisation

Organisieren und führen der Verkaufsabteilung und des Vertriebs.

Mitarbeiterführung

Evaluieren, führen und weiterbilden der Mitarbeitenden.


Stellung und Verantwortung

Grossunternehmen

Der Verkaufsleiter konzipiert und führt den Verkauf in Übereinstimmung mit den vorgegebenen Marketingzielen und -strategien der Marketingleitung einzelner Business Units oder einzelner Produkt-resp. Marktbereiche.

Mittlere Unternehmen

Der Verkaufsleiter führt die Marketing- und/oder Verkaufsabteilungen einzelner Business Units oder einzelner Marktbereiche und entwickelt die dafür notwendigen Marketing- und Verkaufsstrategien.

Kleinere Unternehmen

Der Verkaufsleiter ist als Mitglied der Geschäftsleitung für alle Belange des Verkaufs und oft auch des Marketings verantwortlich.


Kompetenzen

Fachkompetenz

Verkaufsplanung

Breite Kenntnisse von Verkauf, Vertrieb und Key-Account-Management in Strategie, Konzeption und operationellem Vorgehen; Entwicklung und Umsetzung der Preis- und Konditionspolitik; Entwicklung und Umsetzung von Marketingkommunikationsstrategien in den Bereichen Verkauf, Verkaufsförderung und Merchandising; festlegen der für den Absatzbereich relevanten Budgets.

Marketingstrategie

Konzeptionelle Kenntnisse der Marketing-Strategie und des Marketing-Mix.

Mitarbeiterführung und –schulung

Vertiefte Kenntnisse, insbesondere im Verkaufsbereich.

Marketing- und Unternehmensorganisation

Kenntnisse von Aufbau- und Ablauforganisation sowie Projekt-Management.

Marketingkommunikation

Kenntnisse des Kommunikations-Mix und der wesentlichen Marketingkommunikationsinstrumente.

Ergänzende Fachkompetenzen

Interpretieren und analysieren von betriebs- und finanzwirtschaftlichen Kennzahlen; anwenden und überwachen von verschiedenen Kalkulationsmethoden; rechtliche Strukturen in den für den Verkauf, den Vertrieb und deren Mitarbeitenden relevanten Gebieten verstehen und in den Alltag interpretieren; konjunkturelle Entwicklungen erkennen und Massnahmen für den Marketingbereich ableiten.

Methodenkompetenz

  • Hohe analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Effiziente Problemlösungs- und Entscheidungstechniken
  • Hohes innerbetriebliches Koordinationsvermögen
  • Effiziente Arbeits- und Zeitmanagementtechniken
  • Anwenden verschiedener Präsentationstechniken
  • Anwenden verschiedener Präsentationstechniken

Sozialkompetenz

  • Führungs- und Motivationsfähigkeiten
  • Fähigkeit zur Vermittlung im Konfliktfall
  • Kontaktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungs- und Umsetzungsvermögen